Liz Umweltmobil

Das Liz wird mobil und ist mit seinen BNE-Umweltbildungsangeboten im Kreis Soest, der Leader-Region, im gesamten Naturpark Arnsberger Wald, sowie im Hochsauerlandkreis unterwegs.

Seit dem September 2020 betreut Hanna Hentschel, Umweltingenieurin, das Liz-Umweltmobil. Sie entwickelt neue Programmangebote und führt diese in den einzelnen Regionen vor Ort durch.



Das Umweltmobil steht rechts vor dem Liz-Gebäude
Blicka auf den Infostand Umweltmobil-Stand mit Rollup, Banken und Tischen mit Materialien


 

Es können verschiedene Themenschwerpunkte gesetzt und Themen verknüpft werden. Auch auf besondere Bedürfnisse wird unter Absprache natürlich Rücksicht genommen. Gefördert wird das Projekt von der Stiftung für Umwelt und Entwicklung (SUE) des Landes NRW.


»» zu den Umweltmobil-Jahresaktionen   »» zu den Umweltmobil-Gruppenangeboten

 

 

 

DAS Liz UMWELTMOBIL STELLT SICH VOR

 
Grundidee - Was ist das LIZ-Umweltmobil?

Das Liz hat im Rahmen des Leader-Projektes Lippe-Möhnesee die spannende Möglichkeit, erhalten ein Umweltmobil zu betreiben. Innerhalb der letzten drei Jahre wurden zahlreiche innovative, umweltpädagogische BNE-Programme für alle Schulklassen, Kitas und Vereine in der gesamten Leader-Region Lippe-Möhnesee angeboten, in denen neben dem ökologischen Ansatz auch weitere Perspektiven in den Blick genommen werden. Die 17 Nachhaltigkeitsziele (SDG`s) der Agenda 2030 der Vereinten Nationen (UN) sind Grundlage unserer Bildungsarbeit.

Das mobile Angebot hat sich stetig weiterentwickelt und konnte sich als Möglichkeit für Umweltbildung vor Ort in der Region etablieren.

Seit September 2020 wird das Projekt Liz-Umweltmobil von der Stiftung für Umwelt und Entwicklung (SUE) gefördert und kann somit auch im ganzen regionalen Umfeld (Kreis Soest, Naturpark Arnsberger Wald, Hochsauerlandkreis, Leader Region Lippe-Möhnesee) umgesetzt werden.

 

Das Umweltmobil dient als Transportmittel für die vielfältigen Materialien, die für eine nachhaltige Naturerfahrung eingesetzt werden. Die Aktionen finden draußen und in der Region der Teilnehmer*innen statt. Das ermöglicht den Teilnehmer*innen ein unmittelbares Erleben und eine Naturerfahrung vor Ort und kann so einen ganz neuen Zugang und eine Identifikation mit der eigenen Region schaffen.

 

Zielgruppe - An wen richten sich die Angebote des Umweltmobils?

Die Umweltbildungsangebote des Liz-Umweltmobils richten sich an Menschen jeden Alters, an Kindergärten, KITAS, Schulen, Vereine und Multiplikatoren im regionalen Umfeld des Liz. Die Themen werden unter Berücksichtigung der BNE- Methoden altersspezifisch vermittelt.

Einsatzbereiche - Wo kann das Umweltmobil eingesetzt werden?

Das Umweltmobil ist seit September 2020 in der gesamten Leader-Region Lippe Möhnesee (Möhnesee, Soest, Bad Sassendorf, Lippetal, Lippstadt, Wadersloh und Delbrück), im Kreis Soest, im Hochsauerlandkreis und im Naturpark Arnsberger Wald buchbar.

 

Eine Absprache über den genauen Veranstaltungsort im Vorfeld der Aktion ist notwendig. Wir helfen bei der Auswahl. Nahe gelegene Wälder, Grünflächen, Parks und/oder Zugangsorte zu Gewässern bieten sich besonders an. Die Angebote finden in der Regel draußen statt. Die originale Begegnung in und mit der Natur ist grundlegend.

Kosten - Was kostet der Einsatz des Umweltmobils?

Die Programmkosten sind bei den jeweiligen Veranstaltungen angegeben und richten sich nach dem zeitlichem Umfang. Für individuelle Aktionen oder Fortbildungen sind die Kosten vorab zu erfragen.

Ermöglicht wird das Projekt durch die Förderung der Stiftung für Umwelt und Entwicklung (SUE) NRW.

 

PARTNER, FÖRDERER, NETZWERK




Logo LIZ

Login für unseren zugangsbeschränkten Bereich


Falls deine Zugangsdaten nicht erkannt werden, wende dich bitte an uns:
post@liz.de